Archive for Mai, 2007

Meine ersten Broadripples sind fertig

Freitag, Mai 25th, 2007

Heute war es so weit. Meine ersten Mustersocken sind fertig geworden. Ich hatte meiner Freundin Sandra einen Gutschein über Kuschelsocken geschenkt und war sehr froh und stolz ihr ihre Geburtstagssocken nun am letzten Samstag übergeben zu dürfen. Sie schien sich zu freuen und meinte, sie würden perfekt passen.
Ich hatte mich genau an die Anleitung gehalten und somit auch meine erste verstärkte Ferse gestrickt. Die Fersenwand wurde so jedoch extrem wenig elastisch und der Socken wurde am Beginn der Fersenwand sehr eng. Beim nächsten Mal muss ich diese Stelle entweder unglaublich locker stricken oder eine andere Fersenwand stricken.

broadripples02

broadripples01

Wolle: Regia Color 5025
Größe: 37/38
Nadeln: 2,5
Maschenanschlag: 64 Maschen
Muster: Broadripple
Beginn: 13.03.2007
Ende: 25.05.2007
Verbrauch: 70 g

Der Startschuss zur ersten Strickjacke ist gefallen

Donnerstag, Mai 24th, 2007

Uiuiui. Claudia strickt ihre erste Strickjacke. Das Wickeljäckchen im Rebecca-Heft Nr. 29 gefällt mir einfach so gut, dass ich mich jetzt an mein erstes richtiges Kleidungsstück wagen möchte. Gestern Abend war es so weit. Der erste Ärmel ist schon halb fertig. Allerdings stricke ich das Teilchen mit einer anderen Wolle – nämlich meinem Lieblingsgarn Kidsilk Haze von Rowan. Die angegebene Nadelstärke von 4,5 musste ich auf 5 anpassen. Die Jacke bekommt so eine sehr viel leichtere und luftigere Optik. Über meine Farbwahl haben schon mehrere gesagt, dass die Farbe gut zu mir passt. Na, dann kann ja nichts mehr schiefgehen 😉

wickeljacke01

Mein erster Kiri

Donnerstag, Mai 17th, 2007

Dieser Kiri ist mein erstes Projekt dieser Art. Ich bin verdammt stolz, es geschafft zu haben. Dank der gut geschriebenen englischen Anleitung und vieler hilfreicher Posts im Internet habe ich diesen Kiri erfolgreich beendet. Leider habe ich scheinbar gar nicht festgehalten, wie lange ich für ihn gebraucht habe. Aber spielt ja auch keine Rolle – der Weg ist das Ziel 😉
Auf jeden Fall musste ich das Abketten wieder rückgängig machen und neu abketten, da ich zu stramm abgekettet hatte und der Kiri sich kaum spannen ließ. Ohne die schönen Zipfel an den Enden war er für mich nicht mal halb so schön und so entschied ich mich für das erneute Abketten. Und es hat sich gelohnt! Seht selbst:

tuch_01a

tuch_01b

Genesungssocken für Papa

Donnerstag, Mai 17th, 2007

Diese Socken haben eine ganz besondere Bedeutung für mich. Mein Vater hatte im Januar 2007 einen Herzinfarkt. Es war sehr überraschend und ein großer Schock für uns alle. Sein Zustand war unglaublich kritisch. Ich war 300 Kilometer weit weg und habe es erst viele Stunden später am Telefon erfahren. Ich fühlte mich unglaublich hilflos und dachte, ich sehe ihn nie wieder.
Wenige Tage nach seinem Infarkt fing ich jedenfalls an, diese Socken für ihn zu stricken. Ich wollte ihm damit zeigen, wie wichtig er mir ist und ihn bei seiner Genesung unterstützen.

socken_03a

Genesungssocken

Wolle: Zitron Trecking XXL 28
Größe: 43
Nadeln: 2,5
Maschenanschlag: 68
Beginn: 28.01.2007
Ende: 28.02.2007
Verbrauch: 80 g

Socken Nummer 02

Donnerstag, Mai 17th, 2007

socken_02a

Dieses Paar Babysöckchen habe ich in erster Linie gestrickt, um vor allem das Fersenkäppchen nochmal zu wiederholen ohne gleich wieder so viel Maschen stricken zu müssen. Mittlerweile habe ich sie Jonas Will Reicher geschenkt, dem 2 Wochen alten Sohn eines Kollegen. Ich hoffe, jetzt hat er immer warme Füsse 😉
Wolle: Meilenweit Fantasy 4770
Größe: Baby L
Nadeln: 2,5
Maschenanschlag: 36
Beginn: 14.01.2007
Ende: 27.01.2007
Verbrauch: 20 g

Meine allerersten Socken

Donnerstag, Mai 17th, 2007

Die Wolle war ein sponates Geschenk meiner Schwiegermutter, damit sie mir noch zeigen konnte, wie man mit einer Socke beginnt, solange ich noch bei ihr war. (mehr …)

Hallo Fans!

Donnerstag, Mai 17th, 2007

Herzlich willkommen auf meinem nagelneuen Blog.
Ich weiß nicht, ob diese Welt wirklich noch einen weiteren deutschsprachigen Strickblog braucht, auf dem ein strickwütiges Mädel seine Projekte präsentiert. Aber das ist mir eigentlich egal 😉