Genesungssocken für Papa

Diese Socken haben eine ganz besondere Bedeutung für mich. Mein Vater hatte im Januar 2007 einen Herzinfarkt. Es war sehr überraschend und ein großer Schock für uns alle. Sein Zustand war unglaublich kritisch. Ich war 300 Kilometer weit weg und habe es erst viele Stunden später am Telefon erfahren. Ich fühlte mich unglaublich hilflos und dachte, ich sehe ihn nie wieder.
Wenige Tage nach seinem Infarkt fing ich jedenfalls an, diese Socken für ihn zu stricken. Ich wollte ihm damit zeigen, wie wichtig er mir ist und ihn bei seiner Genesung unterstützen.

socken_03a

Genesungssocken

Wolle: Zitron Trecking XXL 28
Größe: 43
Nadeln: 2,5
Maschenanschlag: 68
Beginn: 28.01.2007
Ende: 28.02.2007
Verbrauch: 80 g

Leave a Reply